2021 | März | 21

ZEIGE WAS DU KANNST, UND NICHT DAS, WAS PERFEKT IST!

Geschrieben: Best Lashes Pro

LAUT ASA (ADVERTISING STANDARDS AUTHORITY) NEUESTE VERORDNUNG SIND BEARBEITETE BILDER AUF SOZIALEN MEDIEN VERBOTEN, DIE KOSMETISCHE PRODUKTE BEWERBEN UND DIESE FÜR DIE ÖFFENTLICHKEIT EIN ANDERES ERGEBNIS ZEIGEN, ALS DIE WAHRHEIT. DIE FRAGE IST, WIE SEHR DÜRFEN WIR DIE FOTOS VERÄNDERN DAMIT WIR DIE ZUKÜNFTIGEN KUNDEN UND UNSERE FOLLOWER NICHT IRRE FÜHREN ODER SOGAR BELÜGEN?!

Heutzutage werden soziale Medien nicht nur zur Kontaktaufnahme und für die Betreuung der Kunden verwendet, sondern sind auch die leistungsstärksten Werbeplattformen. Unternehmen nutzen es gerne, um ihre Produkte und Dienstleistungen zu bewerben.

Das Erscheinen von Influencern ist zu einem neuen Werbemittel in der Welt der sozialen Medien geworden, und Marken haben erkannt, dass Influencer-Marketing der Schlüssel ist, um eine größere Verbrauchergemeinschaft zu erreichen.

Sicherlich hast auch Du bereits Influencer und Prominente mit fast verletzend perfekten Fotos gesehen. Perfektes Haar, makellose, gebräunte Haut, strahlend weiße Zähne. Diese Beiträge enthalten oft verschiedene Produkte und Wundermitteln und legen nahe, dass wir genauso aussehen könnten. Wir können dieses Ergebnis auch erzielen, wenn wir diese Produkte verwenden. Aber was ist die Wahrheit in einer Zeit, in der es keinen Bild-Upload ohne Filter und ohne Fotoshop gibt?

Im Februar 2021 verbot die Advertising Standards Authority (ASA), eine Selbstregulierungsorganisation in der Werbebranche, die Verwendung von Filtern in gesponserten Social-Media-Posts, die für ein Schönheitsprodukt werben und hinsichtlich der Ergebnisse irreführend sein könnten.

Die Bewegung wurde übrigens im Jahr 2020 von Sasha Pallari gestartet –  ASA antwortete – mit der # filterdrop-Kampagne, die darauf abzielte, so viele natürliche Fotos wie möglich auf Instagram zu posten. ASA untersuchte eine Anzeige, in der zwei Marken von Selbstbräunungsprodukten beworben wurden, die in beiden Fällen Filter enthielten und so das Ergebnis günstig veränderten und potenziellen Käufern irreführende Ergebnisse zeigten.

 

WAS IST MIT DEN SCHÖNHEITSPROFIS?

Obwohl es sich bei dem oben genannten Fall um Produkte handelte, können wir auch im Dienstleistungssegment der Schönheitsbranche nicht über das Thema schweigen. Vielleicht ist eines der charakteristischsten Merkmale von Fachleuten der Schönheitsbranche,

dass sie soziale Medien nutzen, um für ihren Service zu werben – was angesichts der Zielgruppe und aller Funktionen, mit denen sie für sich selbst werben können, völlig verständlich ist.
Jeder möchte seine Arbeit in möglichst perfekter Form online veröffentlichen, da sein Instagram-Feed eigentlich sein Portfolio ist, das neue Kunden anzieht.

 

WIR SOLLTEN DIE KUNDEN NICHT IRRE FÜHREN!

Es ist wichtig, qualitativ hochwertige, schöne Fotos unserer Werke und Kunden auf unsere sozialen Medien hochzuladen, dies sollte jedoch immer die Realität widerspiegeln. Manchmal sieht eine Wimper nicht genau so aus, wie es im großen Buch geschrieben steht, aber mache nicht den Fehler, als Meister von Fotoshop perfekte Sets zu zaubern. Auf den ersten Blick mag dies zwar eine gute Idee sein, da perfekt bearbeitete Bilder viele Follower anziehen können. Aber was passiert, wenn eine Kundin mit der Tatsache konfrontiert wird, dass dieses Set live nicht mehr so perfekt ist?
Auf diese Weise „lügen“ wir die Kundin an, sie bekommt nicht das, wofür sie „bezahlt“ hat, und wir bekommen genau das Gegenteil von dem, was wir wollen. Die Kundin wird zufrieden sein, wenn sie das bekommt, was sie erwartet hat. Sie entwickeln ihre Erwartungen basierend auf unserer vorherigen Arbeit sowie auf der vorherigen Beratung.

 

FILTER UND RETUSCHE – WENIGER IST MEHR!

Die Optionen, die durch Retusche und verschiedene Filter bereitgestellt werden, können sehr gute Freunde sein, aber es ist wichtig, dass wir uns um die Maßnahme bemühen. Da sie fast jeder verwendet, können wir anhand jedes Bildes leicht erkennen, wie viel Nachbearbeitung sie erhalten haben. Natürlich gibt es kein Problem mit einer leichten Retusche, da es der Kundin nichts ausmacht, wenn sie auf dem Foto keinen kleinen Pickel oder roten Fleck auf der Haut hat, aber bitte nicht Deine Arbeit verändern- sei es Wimpern- oder Augenbrauenstyling. Nach der Bearbeitung wird es nicht mehr Dein Werk sein.

 

BLEIBE AUCH IN POSTS EHRLICH!

Wir bevorzugen, Arbeiten an Kunden mit perfekten Augenbrauen und engen Augenlidern zu teilen, da das Ergebnis auch für sie perfekt ist. Zeige aber gleichzeitig, dass Du mit problematischeren Wimpern und Augenbrauen auch umgehen kannst, da das den Kunden Vertrauen gibt. Es zeigt, dass Du wirklich professionell bist und möglicherweise sogar neue Kunden erreichen könntest, die zuvor dachten, sie wären nicht geeignet für eine Wimpernverlängerung oder für ein neuesAugenbrauenstyling.

 

DU BRAUCHST KEIN STAR SEIN, DAMIT DIE KUNDEN DICH LIEBEN!

Sei nicht unsicher, wenn Du die perfekt retuschierten Bilder von den anderen siehst!  Wichtig ist, dass Deine Kunden Dein Studio immer zufrieden verlassen. Wenn Du Ihnen sowohl menschlich als auch beruflich zur Verfügung stehst, ist alles gegeben, um einen stabilen, angenehmen Kundenkreis zu schaffen – natürlich ist es auch wichtig, selbstbewusst zu sein und Dich zu entwickeln, wenn Du die Möglichkeit dazu hast. Ein guter Profi wird nicht durch die Anzahl der Follower und Likes bestimmt, sondern durch die wiederkehrenden Kunden und deren Meinungen.

Unsere Website verwendet Cookies. Warum?
akzeptieren