Wichtige Informationen und Hilfestellungen

Die Wimpernverlängerung hat die ganze Welt erobert!

Lesen Sie weiter

Die Kunst der Wimpernverlängerung begann in Asien und wurde in Amerika in den 90er Jahren beliebt. Heute hat sie die ganze Welt erobert und ist derzeit auch eine der wichtigsten Sparten in der Schönheitsindustrie. Es werden immer mehr Salons weltweit eröffnet, die sich ausschließlich dahingehend spezialisiert haben.

Die Wimpernverlängerung ist derzeit in Österreich meist ein ergänzender Service in den Schönheitssalons. Immer mehr Experten beschäftigen sich ausschließlich mit der Wimpernverlängerung.

Ziel der Best Lashes Professional Schulungen: Hier sollten alle lernwilligen die professionellen Kenntnis erwerben, dass sie hauptberuflich als Wimpernstylisten arbeiten können.

Typ und Benennung der Kunstfaserwimpern

Die Kunstfaserwimpern sind unterschiedlich benannt: dauerhafte Wimpernapplikation oder – Verlängerung, Wimpernextension, 3D (früher so genannt) oder Klassik 1D Kunstwimpern.

In letzter Zeit wurde die neueste Technik häufig mit 2D, 3D, 4D, 5D, 6D bezeichnet, die der sogenannten Volumentechnik entspricht. Tatsächlich hat sich auch die MEGA Volumentechnik sehr verbreitet, denn Kunden können sich sogar 12D Wimpern wünschen.

Viele Wimpernstylisten befürchten, dass diese Technik die Arbeit erschwert und nebenbei die Naturwimpern schädigt. Sie ist aber mit der entsprechenden Kenntnis und dem entsprechenden Zubehör gefahrlos. Derzeit gibt es federleichte Wimpern mit 0.03 mm Dicke, die ausschließlich zur Volumen und Mega Volumentechnik entwickelt wurden.

1D (Klassik) Wimpern

Früher 3D genannte Wimpern. Das ist die verbreitetste Bezeichnung im Bereich der Wimpernverlängerung. Heute nennt man diese auch 1D Technik, da auf einer Naturimper eine Kunstwimper appliziert wird.

2D Wimpern

Diese Technik bedeutet eine Verdopplung, d.h. es werden zwei speziell verfeinerte Kunstwimpern auf eine Naturwimper appliziert, um eine vollere Wirkung zu erzielen ohne dass die Naturwimpern beschädigt werden.

3D Wimpern

Diese Technik bedeutet die dreifache oder Volumen (Russian Volume) Technik, wobei hier drei verfeinerte Kunstwimpern auf eine Naturwimper appliziert werden. Das Ergebnis bei dieser Technik ist schön und natürlich. Bei richtiger Applikation werden die Naturwimpern nicht beschädigt.

4D-6D Wimpern

Alias Volumen, Russian Volume Technik (4D, 5D, 6D).

Diese Technik begann in Russland und hat Amerika sofort erobert. Heute ist sie auch in Europa sehr beliebt. Dabei werden drei bis sechs extra leichte und extra dünne Kunstwimpern auf eine Naturwimper appliziert. Hier werden die Wimpern mit einer speziellen Pinzette und einer besonderen Technik verlängert und verdichtet.

Ein seidiges Gefühl und leicht zu tragen. Diese Technik ist für erfahrene Stylisten zu empfehlen!

WIMPERNLIFTING

Wimpernlifting ist neben der Wimpernverlängerung in Amerika und Europa auch ein sehr beliebter und gefragter Service.

Heute darf dieser Service in keinem Schönheitssalon fehlen. Es gibt den Naturwimpern sechs bis acht Wochen sehenswertes Lifting und Schwung.

Perfekt, um den Blick zu öffnen und die Augen strahlen zu lassen.

Unser Best Lashes Pro Premium Qualität Produktkreis kann in Ihrem Salon auch ein beliebter und gefragter Service sein!

Es ist ein wirtschaftliches und höchst rentables Investment für jedes Unternehmen!

Häufige Fragen

Wie lange hält die Wimpernverlängerung?

Während der Wimpernverlängerung werden eine oder mehrere Kunstwimpern auf die Naturwimpern appliziert. Bei entsprechender Pflege bleiben sie gut haften. Aber aufgrund des natürlichen Wechsels der Naturwimpern fallen die Kunstwimpern mit aus. Es hängt von den Ansprüchen ab, wie häufig die Wimpern aufgefüllt werden. Empfohlener Zeitraum: Zwei bis vier Wochen.

Worauf ist zu achten, um Kunstwimpern möglichst lange zu erhalten?

Wichtig ist, dass die Wimpern in den ersten 24 Stunden nicht mit Wasser in Berührung kommen. Ist der Kleber einmal fest, müssen die Wimpern vor Wasser nicht mehr geschützt werden. Ebenso sollten ölige Make-up Entferner und Augenpflegen vermeiden werden. Denn ölige Substanzen schaden dem Kleber.

Darf man bei Kunstwimpern eine Wimperntusche benutzen?

Die Wimperntusche ist nicht zu empfehlen, weil die applizierten Kunstwimpern ohnedies lang, schwarz und weich sind. Beim Entfernen der Tusche kann es zu Problemen kommen.

Wie verleiht man langen, aber wenig gebogenen Wimpern mehr Schwung?

Derzeit gibt es Kunstwimpern in L, L+, LC und LD, die bei geraden Naturwimpern empfehlenswert sind. Für ein noch besseres Ergebnis ist ein Wimpernlifting ratsam. Diese Technik kann schon zum gewünschten Erfolg führen, aber auch eine gute Basis für die Wimpernverlängerung von langen, geraden Naturwimpern sein.

Kann jemand auf Kunstwimpern allergisch reagieren?

Es kann leider vorkommen, dass man auf einzelne Kleberinhalte allergisch reagiert. Bei geröteten, geschwollenen oder tränenden Augen oder bei einem unangenehmen Gefühl sofort einen Wimpernstylisten aufsuchen!

Ist es wahr, dass Kunstwimpern die Naturwimpern schädigen können?

Richtig applizierte, gut gewählte Kunstwimpern schädigen die Naturwimpern nicht. Bei der Applikation ist die Aufgabe des Wimpernstylisten, die zu den Naturwimpern am besten passenden Kunstwimpern zu wählen. Sie dürfen für die Naturwimpern nicht zu schwer sein.

Warum ist es so wichtig, dass ein Wimpernstylist nur mit aus seriöser Quelle stammenden Materialien arbeitet?

Leider – wie in anderen Bereichen der Schönheitswelt auch – sind viele minderwertige Fälschungen auf dem Markt gekommen, die von der versprochenen Qualität oft sehr weit entfernt sind. Um die Gesundheit der Kunden zu schützen, dürfen ausschließlich aus seriösen Quellen stammende Materialien verwendet werden.

Unsere Website verwendet Cookies. Warum?
akzeptieren